#1

meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 25.09.2010 18:19
von Liebherr 112 | 81 Beiträge

Hier mal ein paar Übersichtsbilder meiner TDK-Sammlung:






Gruß
Philip

Das Copyright aller von mir eingestellten Bilder liegt bei mir.
nach oben springen

#2

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 27.09.2010 13:31
von Liebherr 112 | 81 Beiträge

Hier nochmal ein paar meiner Umbauten:

Liebherr 71 EC aus dem 63 EC von Kibri. Die Kabine ist im Eigenbau entstanden.









Liebherr 132 EC-HM fr.tronic aus LH 112 EC-H von Conrad mit Kabine von NZG





Bilder aus der Bauphase




Liebherr 180 EC-H Litronic aus Zoomlion Obendreher. Die Kabine ist überwiegend Eigenbau. Lediglich die beiden Seitenteile und der Kranführersitz stammen als Restteile aus meinem 132 EC-HM-Umbau.








Vergleich mit dem 112er von Conrad. Deutlich ist die höhere Turmspitze des 180ers zu erkennen.





Und hier noch ein Kabinenumbau (bzw. Eigenbau) beim Wolff von Conrad. Auch die Hakenflasche ist ein Eigenbau.




Gruß
Philip

Das Copyright aller von mir eingestellten Bilder liegt bei mir.
nach oben springen

#3

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 02.01.2011 00:22
von Liebherr 112 | 81 Beiträge

Und hier mein aktuellster Umbau. Ein Liebherr 100 EL aus dem 63 EC von Kibri mit Conrad-Turm. Das Übergangsstück auf dem Conrad-Turm und die Kabine sind Eigenbau.






Gruß
Philip

Das Copyright aller von mir eingestellten Bilder liegt bei mir.
nach oben springen

#4

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 02.01.2011 10:59
von Andreas | 540 Beiträge

schöner Umbau Gratuliere


Gruß

Andreas





Meine Bilder dürfen für den Privatgebrauch verwendet werden, ansonsten gilt Copyright

nach oben springen

#5

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 28.04.2011 23:56
von Liebherr 112 | 81 Beiträge

Danke Andreas für das Kompliment!

Hier mal ein aktueller Kabinenumbau: ich habe einen alten Terex-Peiner der SK-Serie bei Ebay ersteigert. Da mir die (recht primitive) Kabine des Modells nicht so recht gefallen wollte, hab ich kurzerhand eine neue gebaut und mich dabei (so viel modellbauerische Freiheit hab ich mir genommen) an einer Kabine aus dem zuletzt noch erhältlichen Programm an großen Obendrehern von Terex-Peiner orientiert. So reiht sich der Terex-Peiner sehr gut in meine TDK-Modellsammlung ein.








Auch die Hakenflasche hab ich natürlich neu gebaut. Hier ist sie gut zu erkennen



Es müssen nicht immer TDKs sein Hier mein Umbau eines Liebherr Ramm- und Bohrgerätes auf Basis des Seilbaggers von Siku mit der Ramme von Kibri





PS: Frage an den Admin: ist diese Bildgröße ok, oder soll ich es lieber bei 800 x 600 belassen?


Gruß
Philip

Das Copyright aller von mir eingestellten Bilder liegt bei mir.
nach oben springen

#6

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 01.10.2011 22:48
von Liebherr 112 | 81 Beiträge

Hier mal mein neuester Umbau. Ein Liebherr 22 HM.
Das Modell ist eine Restteilverwertung. Aus einem Umbau, der momentan noch läuft, sind viele Teile übrig geblieben, so dass mir die Idee mit dem 22 HM kam. Ich weiß, die Stützen sind etwas dick, aber das ist ein Kompromiss zugunsten der Standfestigkeit.







Wie auch beim Vorbild möglich, ist der Ausleger hier in einer leichten Steilstellung dargestellt.


Und auch die extreme Steilstellung des vorderen Auslegersteils lässt sich originalgetreu im Modell darstellen.


Gruß
Philip

Das Copyright aller von mir eingestellten Bilder liegt bei mir.
nach oben springen

#7

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 26.12.2011 11:52
von Liebherr 112 | 81 Beiträge

Und hier mein neuester Umbau. Ein Liebherr 81 K.
Mein 81 K -Umbau mag nicht perfekt sein, aber mir gefällt er sehr gut. Seit der 81 K auf den Markt gekommen ist, hat er mich wegen seines außergewöhnlichen Desings zum Umbauen gereizt. Außerdem hab ich hier aus Fehlern gelernt, die ich bei meinem 63 K (ehemals 71 K) gemacht habe. So habe ich hier - statt den Oberturm dünner zu machen - den Unterturm im Querschnitt verbreitert, so ist der Kran stabiler. Entstanden ist er aus je einem Kibri-Bausatz des 63 EC (Turm und Ausleger, Ballast) und des 20 K (Unterwagen und Teile der Drehbühne). Die Kabine, ein Teil der Drehbühne und die hinteren Abspannungen sind im Eigenbau entstanden. Die Hakenflasche ist von einem 110 EC-B von NGZ und wurde entsprechend gekürzt, mit neuer Seildurchführung versehen und dem Original entsprechend lackiert. Der Kran ist mit 42m-Ausleger ausgerüstet, damit er auf meinem Dio neben anderen TDKs stehen kann und mit mehreren Turmstücken geklettert.






Die Drehbühne entspricht nicht zu 100% dem Original. Hier musste ich Kompromisse zugunsten der Stabiltät eingehen.




Hier die eingekletterten Turmstücke. Auf dem Bild sieht es recht schief aus, was es aber in Wirklichkeit nicht ist.


Die für den 81 K typischen Schaltkästen hat mein Umbau bekommen....


...und auch die Cable-Box hab ich nicht vergessen.


Abspannung uns Auslegeranlenkung am Turm.






Hier ist gut die Verstrebung des Turms an der Kabinenfront zu erkennen, die ich originalgetreu umgebaut habe.



Die Original-Traglasttafel hat er natürlich auch. Vielen Dank nochmal an Andreas...du hattest die mal im Bauforum in guter Qualität gepostet.


meinen ehemals als 71 K gebauten anderen K Kran hab ich nochmal leicht überarbeitet, wobei er nun, damit er besser zum 81 K passt, zum 63 K wurde. Die Auslegerabspannung und die Beplankung der Kabine hab ich nochmal verändert.





Hier mal zusammen mit dem 81 K



Zum Schluss nochmal der 81 K im Baustelleneinsatz zusammen mit dem 63 K und einem 112 EC-H.


...und hier noch ein paar Bilder aus der Bauphase.





Gruß
Philip

Das Copyright aller von mir eingestellten Bilder liegt bei mir.
zuletzt bearbeitet 26.12.2011 12:14 | nach oben springen

#8

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 26.12.2011 23:36
von Andreas | 540 Beiträge

der ist ja Richtig gut geworden, da bekomme ich richtig Lust mir auch einen zu Bauen


Gruß

Andreas





Meine Bilder dürfen für den Privatgebrauch verwendet werden, ansonsten gilt Copyright

nach oben springen

#9

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 01.01.2012 20:59
von Liebherr 112 | 81 Beiträge

Vielen Dank für dein Lob, Andreas.

Angespornt hiervon lege ich gleich nochmal einen Umbau nach, den ich über die Feiertage fertiggestellt habe. Ein Liebherr 26 K.1.
Gebaut hab ich ihn aus zwei Bausätzen den Untendrehers in Spur N von DM-Toys. Der Unterwagen und Teile der Drehbühne stammen von einem Baggerbausatz, Teile des Gegenballasts und der Kranführerstand aus Restteilen vom 20 K. Der Untere Turm ist im Querschnitt etwas verbreitert worden. Schon länger hatte ich überlegt, ob man aus dem Kran von DM-Toys nicht etwas machen könnte. Und als ich dann gesehen habe, dass der Turmquerschnitt von dem Bausatz - umgerechnet in HO - recht genau dem des 26 K.1 entspricht, habe ich mich zu dem Umbau entschlossen.

Hier mal ein paar Bilder.








Wie bei Untendrehern ohne Kabine üblich, wird der Kran per Funkfernbedienung gesteuert.


Ich habe hierzu nochmal eine etwas bessere Variante einer FFB in 1:87 gebaut. Zwar immer noch etwas klobig, aber ich bin recht zufrieden, zumal es eine Kniffelarbeit war...


Und nochmal ein Gesamtbild im Baustelleneinsatz.


Gruß
Philip

Das Copyright aller von mir eingestellten Bilder liegt bei mir.
nach oben springen

#10

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 06.01.2012 13:40
von Liebherr 112 | 81 Beiträge

Wie heißt es so schön, alle guten Dinge sind drei.
Getreu dem Motto hab ich nun noch einen dritten umbau fertig gestellt. Einen Liebherr 32 TTR. Er basiert im Wesentlichen auf dem 20 K von Kibri, das Kettenfahrwerk spendete ein Wiking-Bagger, das vordere Auslegerteil ist aus dem Bausatz des Spur N Kranes von DM-Toys, ebenso wie die Hakenflasche.



Und hier ist er im Baustelleneinsatz...außerdem ein paar Detailbilder:


Unterwagen mit Raupenfahrwerk.


Stromaggregat.


Abspannung.



Turm mit Führerstand und Original-Traglasttafel.


Die Leiter ist etwas verbogen...inzwischen hab ich sie aber schon wieder geradegerückt.

Teleskopausleger.


Laufkatze.


Gruß
Philip

Das Copyright aller von mir eingestellten Bilder liegt bei mir.
nach oben springen

#11

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 10.01.2012 22:40
von Andreas | 540 Beiträge

auch der ist dir gut gelungen, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf das mal ein neuer Untendreher von NZG oder Conrad kommt.


Gruß

Andreas





Meine Bilder dürfen für den Privatgebrauch verwendet werden, ansonsten gilt Copyright

nach oben springen

#12

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 11.01.2012 17:23
von Liebherr 112 | 81 Beiträge

Vielen Dank für das Lob, Andreas. Ich glaube nicht so sehr an einen neuen Untendreher in 1:87, denn 1:50 ist doch momentan für alle Firmen das Maß der Dinge...nicht nur im TDK-Bereich. Bis vor kurzem war es ja so, dass wenigstens Obendreher auch als Werbemodelle aufrund der sonst zu großen Ausmaße eher in 1:87 produziert wurden (siehe LH, Wilbert, Wolff). Aber seit dem LH 630er ist das wohl auch vorbei. Naja...die Hoffnung stirbt zuletzt


Gruß
Philip

Das Copyright aller von mir eingestellten Bilder liegt bei mir.
nach oben springen

#13

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 06.04.2012 20:32
von Liebherr 112 | 81 Beiträge

Hier mal mein zweitneuester Umbau (den aktuellsten zeige ich noch in den nächsten Tagen). Ein Liebherr MK 63.
Enstanden ist der MK 63 aus einem LTM 1050/4 von Kibri, dem Spur-N-Kran von DM-Toys und Teilen aus der Bastelkiste. Die Kabine und der Aufbau des Oberwagens sind Eigenbauten. Die Warnstreifen an den Stützen sind reflektierende Aufkleber von Markus Langer Modellbau. Kein perfekter Umbau, aber mir gefällt er.













Jetzt habe ich fast alles gebaut, was letztes Jahr bei der LH-Werksbesichtigung in Biberach auf dem Präsentationsplatz stand: einen 22 HM, einen 32 TTR, einen 81 K und einen Kran der MK-Baureihe.

Da in dem Set von Langer auch schwarz-gelbe Aufkleber waren, habe ich gleich auch meinen 32 TTR damit ausgerüstet.


Gruß
Philip

Das Copyright aller von mir eingestellten Bilder liegt bei mir.
nach oben springen

#14

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 13.04.2012 23:24
von Liebherr 112 | 81 Beiträge

Und hier nun mein neuester TDK-Umbau: ein Liebherr 202 EC-B
Der TDK ist ein Umbau aus einem LH 112 EC-B von Liebherr: Die Auslegerspitze wurde geändert, das frühere Kabinendach zur Drehbühne (mit Drehkranz) umgebaut, Plattformen für die Kabine (NZG) und den Schaltkasten gebaut, sowie den Gegenausleger entsprechend verändert. Außerdem hat der Kran Leitern und Leiterpodeste erhalten.





die kleine Plattform an der linken Seite des Gegenauslegers.


Die Schaltkasten-Plattform.


Der Mannkorb an der Katze.







Auf dem Ausleger habe ich Trittbretter nachgerüstet.


Die umgebaute Auslegerspitze.







Damit es echter ausieht, habe ich ein Zahnrad zwischen Drehbühne und KUD-Auflage eingefügt...ja, ich weiß, die KUD-Auflage stimmt nicht, aber ich hab keine Möglichkeit gesehen, diese zu ändern, ohne, dass es zu Lasten der Stabilität geht. Also habe ich die beiden silbernen Aufbau-Podeste angebracht, um das etwas zu kaschieren bzw. das Auge etwas davon abzulenken





Das mit den Leitern und Leiterpodesten im Turm hat mir so gut gefallen, dass ich auch gleich noch meinen ECHM damit nachgerüstet habe und dies auch bei anderen Conrad-TDKs noch vor habe.





Bilder des überarbeiteten EC-HM: Kabine tiefergesetzt, die Seitenbeplankung geändert, das Kletterwerk entfernt und auch hier Leitern und Leiterpodeste eingebaut.






Die Turmspitze hat ein Arbeitspodest und eine Aufstiegsleiter erhalten, bei der natürlich der obligatorische Rückfallschutz nicht fehlen darf.


Gruß
Philip

Das Copyright aller von mir eingestellten Bilder liegt bei mir.
zuletzt bearbeitet 13.04.2012 23:47 | nach oben springen

#15

RE: meine TDK-Sammlung

in Kranmodelle 14.04.2012 17:16
von Maarten | 124 Beiträge

Shon gemacht!!! Die 202EC-B und der EC-HM


Heben und Bewegen....
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: lee123
Besucherzähler
Heute waren 31 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1991 Themen und 3244 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen